Archiv für den Monat: Februar 2009

Corvus Corax im Rex, Wuppertal

Corvus Corax im Musiktheater Rex in Wuppertal am 15.02.2009
Musiktheater – im Vorfeld war schon klar, daß der Saal bestuhlt sein wird.
Allerdings war es eine böse Überraschung, daß die Bestuhlung die Original Kinobestuhlung war . . . bequeme Sessel und die erste Reihe bot dieses Mal keine besonderen Vorteile . . .
Die zweite böse Überraschung war, wieder einmal, das Foto Verbot . . . sehr konsequent von den Mitarbeitern des Veranstalters durchgezogen . . . unter Androhung des Saalverbotes . . .
Das „Warum“ steht für mich immer noch im Raum, denn offizielle Presse war nicht anwesend . . .

Nun zum Konzert . . .
Die Musiker versuchten mit allerlei Späßen, die Stimmung im Saal zu heben . . . allerdings hat sich das bergische Publikum nicht gerade von seiner besten Seite gezeigt . . . erst zum Ende des mittleren Teils zum Applaus stand es auf . . . und blieb zumindest nach der Aufforderung von Teufel auch während der darauffolgenden zwei Zugaben stehen und es kam ein wenig die Stimmung auf, die man von den Corvus Konzerten kannte . . .
Alles in allem war es ein durchwachsener Abend, das lag zum Einen an der Örtlichkeit als auch am Publikum.

Fazit:
Wenn Corvus Corax noch einmal im Rex in Wuppertal spielen, muß ich mir den Ausflug ins Bergische gut überlegen . . .
Schade eigentlich . . .

Hier die einzigen, gelungenen Photos . . .
(Trotz alledem)

Und zu guter Letzt, die Setliste:
(Das Lamentatio ist leider abgeschnitten, aber wurde auch nicht mehr gespielt)

Frühlingscowl

Aufgrund eines fiesen Mitbewohners war ich die letzten Tage gezwungen, im Bett, bzw. auf der Couch zu bleiben.
Und nachdem das Fieber verschwunden war, habe ich dann den Händen ein wenig zu tun gegeben.
Dabei ist dieser Frühlingscowl heraus gekommen:
Gestrickt mit Lang Venezia Color (Farbe: 150 (blau-türkis))
Nadeln 5,0 (mm)
Muster: Neckwarmer, gefunden by ravelry.

Es fehlen jetzt noch die Knöpfe, dafür muß ich aber erst einmal wieder in die Stadt kommen :-(
Danach gibt es auch noch einmal ein fertiges Bild.

In diesem Sinne:
Strickende Grüße,
Celebrin

***************************
Man liebt das,
wofür man sich müht
und man müht sich für das,
was man liebt.
E. Fromm
***************************

Der Postmann

hat mich heute morgen aus dem Bett geklingelt, aber das war es wert . . .
Das Päckchen von Birgit ist angekommen, mit ganz viel neuer Wolle :-)
Wunderschöne Farben :-) . . . . und Danke für die Überraschung :-)

Hier die Bilder:
Marello, eine handgefärbte Merinowolle

Edelmarmor, Effektwolle

SeeGewitter, ebenfalls eine Effektwolle

Und MashMerino in Blau

Und jetzt wandern die Knäuel erst einmal in meine Vorratskiste (sowohl in die virtuelle als auch in die reale) und warten auf ihre weitere Verarbeitung :-)

Strickende Grüße,
Celebrin

***************************
Man liebt das,
wofür man sich müht
und man müht sich für das,
was man liebt.
E. Fromm
***************************

Weihnachtsgeheimnis – im Clue 5

Das Weihnachtsgeheimnis ist in den letzten Wochen leider nur ein wenig gewachsen.
Der Clue 5 hat mich doch einige Nerven gekostet . . .

Dieses Bild zeigt nur noch eine Seite des Tuches, nach ungefähr einem Drittel des Clues 5.

Strickende Grüße,
Celebrin

***************************
Man liebt das,
wofür man sich müht
und man müht sich für das,
was man liebt.
E. Fromm
***************************

Ein neues Photo von der Drachenhorde

Ich habe mal wieder einige Stiche an meinem Drachen Welcome Bild gemacht . . .
So langsam nähert sich das Bild dem Ende, noch einen Drachen und . . . .
leider . . . die ganzen Bachstitches . . . ich wünsche mir ein paar Heinzelmännchen

Stickende Grüße,
Celebrin

***************************
Man liebt das,
wofür man sich müht
und man müht sich für das,
was man liebt.
E. Fromm
***************************

Das Wollschaf 06/2009

Das Wollschaf fragt:
stellt Euch vor, ein Strickstück spielt in einem Horrorstreifen – die Hauptrolle natürlich. Welche Titel fallen euch spontan ein? Ich persönlich würde mir gern „Der Schal des Grauens“, „Der untote Pullover“ oder „Die Mütze, die die Ohren fraß“ anschauen…

Herzlichen Dank an Christa für die heutige Frage!

Das ist ja eine spaßige Frage :-)
Bezieht sich das jetzt auf das Kleidungsstück selbst oder die Herstellung desselben?
Da würde bei mir an erster Stelle „Der Schal der Verzweiflung“, wahlweise auch in den Hauptrolle mit der Stola oder dem Tuch zu besetzen . . .
Dann würden mich noch „Die Handschuhe und das eiskalte Händchen“ interessieren . . .
Oder auch „Blutrote Socken“ . . .

Liebe Grüße,
Celebrin