Archiv für den Monat: Mai 2010

Heutige Weltkunst

Anders sein und anders scheinen,
Anders reden, anders meinen,
Alles loben, alles tragen,
Allen heucheln, stets behagen,
Allem Winde Segel geben,
Bös- und Guten dienstbar leben;
Alles Tun und alles Tichten
Bloß auf eignen Nutzen richten:
Wer sich dessen will befleißen,
Kann politisch heuer heißen.

Friedrich von Logau (1605-1655)

Das Gedicht habe ich beim Aufräumen wieder gefunden und ich denke einmal, es passt immer noch oder auch schon wieder in die heutige Zeit . . .

ruhr.20120 – die Schachtzeichen

Die Schachtzeichen sind eines der wichtigsten Projekte für dir Kulturhauptstadt ruhr.2010.
An alten Zechenstandorten steigen heliumgefüllte Ballons auf, die auch ein Zeichen des Strukturwandels in der Region sind.
Mehr Informationen sind hier zu finden.

Dieses Bild wurde am 22.05. aufgenommen, es zeigt zwei Ballons, der vordere steht für die ehemalige Zeche „Prinz von Preußen – Oeynhausen„, der zweite, hintere Ballon steht für „Caroline 1/2

Aufgenommen: 23.05.2010

(Prinz von Preußen – Oeynhausen)


Heinrich Gustav Adolf

Mal schauen, wie viele Schachtzeichen ich in der nächsten Woche noch vor die Linse bekomme :-)

Liebe Grüße,

Lebenszeichen

Ich lebe noch . . . auch wenn es vielleicht den Anschein hatte, ich wäre in Berlin verschollen gegangen . . .
Aber in den letzten Wochen bin ich, auch in meinem Urlaub, nicht allzu viel zum Stricken gekommen, deshalb gibt es auch nichts Neues zu zeigen.
Einzig mein Sommer Exemplar der Interveawe Knits ist bei mir angekommen, bestellt bei handmade in Berlin, aber dann hat es mit dem Abholen doch nicht so ganz geklappt . . .
Also wurde sie mir zugeschickt und landete bei mir im Briefkasten:

Liebe Grüße,

*ich brauche mehr Zeit und mindestens noch ein Paar Hände mehr*

Wolle kaufen in Berlin – 2010 –

Dieses Frühjahr habe ich wieder einige Woll – Läden in Berlin besucht :-)

Die Masche in Tegel

Ein kleines, aber feines Wollgeschäft, mit einer großen Auswahl an bekannten Wollfirmen, u.a. auch Lang.
Nur leider wird auch hier die Zusammenarbeit mit Drops beendet . . .
Da Die Masche gut über die U6 zu erreichen ist, werde ich mit Sicherheit nicht das letzte Mal dort gewesen sein.
(Und außerdem muß ich zusehen, daß ich meine Stempelkarte voll bekomme ;-) )

Frau Wolle in Steglitz

Auch hier hat der Besuch wirklich Spaß gemacht, die Inhaberin war sehr nett, obwohl ich erst kurz vor Schluß hereingeschneit kam . . . Neben den bekannten Wollfirmen gibt es hier auch noch ein großes Angebot an Noro – Wolle.
Zusätzlich gibt es auch noch Perlen, neben den üblichen Rocailles auch noch viele andere Sorten und Formen.
Auch hier war die Anbindung an die bvg wirklich gut, so daß ich mit Sicherheit nicht das letzte Mal hier war . . .

La Laine Savignyplatz

Von der Haltestelle Savignyplatz liegt in der Kantstraße einige Schritte entfernt das Wollgeschäft „La Laine“ . . .
Auch hier kann ich nur sagen, gerne wieder, ein kleines, aber feines Wollgeschäft.
Und für Farbverweigerer ;-): die Wolle ist hier nach Farben sortiert . . .

Und zum Schluß noch eine Anmerkung:
Es gibt eine neue Seite (hier), auf der ich die Woll – Geschäfte in Berlin zusammengestellt habe . . .

In diesem Sinne,

Einkäufe Berlin

Nun bin ich schon wieder von meinem Kurz – Urlaub zurück . . .
Mehr dazu gibt es, wie immer, in meinem Reiseblog (Edit: 17052010: Ich bin dabei :-) ).
Dieses Jahr habe ich ganz so viel in Berlin eingekauft, was mit Sicherheit daran liegt, daß meine Vorratsecke noch ziemlich gut gefüllt ist.

Hier also meine Woll – Käufe:

Zum Eine dieses wunderschöne Verlaufsgarn von Lang in Pink und in Grau, beide Farben werden wohl zu Tüchern verarbeitet.
Aus dem dunken Türkisgarn wird ebenfalls ein Tuch.
Und das kleine, unscheinbare Knäuel ist von ito, Sensei, eine Seiden-Mohair-Mischung, die ich im handmade gefunden habe.

Dann gab es noch einige Perlen, die ich mit der Strickliesel verarbeiten möchte . . .

Und zum Abschluß noch ein wenig Zubehör:

Diese Karte mußte auch noch mit:

Und dem habe ich nichts mehr hinzuzufügen.
In diesem Sinne,

Azurit

heißt mein aktuelles Tuch nach einer Vorlage von Birgit, dem Tuch „Chrystal“. Die Wolle ist eine Lace Merino, auch von Birgit, die allerdings schon lange bei mir liegt und bis jetzt keine rechte Verwendung gefunden hat.
Nachdem ich im letzten Jahr die Maschen angeschlagen hatte und auch schon die ersten Reihen gestrickt hatte, ist mir Weihnachten dazwischen gekommen ^^, und so mußte dieses Tuch pausieren.
Im Februar 2010 habe ich es nun wieder aus den Tiefen des „UFO Reservat“ hervor geholt . . .

Gestrickt wird mein Kristall mit Nadeln 4,0.

Insgesamt habe ich 120 gr verbraucht und mein Chrystal hat die Größe 180 x 60 cm.

Zur Vollständigkeit:
Wegen seiner edlen, tiefblauen Farbe und seines hohen Preises fand Azurit besonders in kunstvoll ausgemalten mittelalterlichen Handschriften Verwendung. Außerdem gilt Azurit als Stein der Erkenntnis und des geistigen Wachstums.
(Sagt man^^)
Quelle: Wikipedia)

In diesem Sinne,
Etwas lernen und mit der Zeit darin immer geübter werden, ist das nicht auch eine Freude?
Konfuzius, (551 – 479 v. Chr.),
chinesischer Philosoph

Frühchenstricken -04/2010-

Meine Ausbeute für den April:

Gestrickt aus Sockenwolle, die ich noch von meinen „Großprojekten“, z.B. diese hier , übrig behalten hatte . . . .
U.a. war da noch ein Knäuel Fortissima Socka, Lana Grossa Meilenweit Party und noch einige weitere Knäuel . . .

Etwas lernen und mit der Zeit darin immer geübter werden, ist das nicht auch eine Freude?
Konfuzius, (551 – 479 v. Chr.),
chinesischer Philosoph