Der Postmann war wieder da

und hat mir dieses Mal keine Wolle gebracht, aber dafür zwei Lace Bücher.
Zum Einen „Victorian Lace“ , das Buch habe ich im Winter in Berlin gesehen, und war völlig hin und weg. Und dann habe ich immer die schönen Schals und Tücher bei ravelry gesehen . . .
Jetzt habe ich es endlich bestellt . . .

Und dann noch „Ajour, Lace . . . .“
Das Buch kannte ich vorher nicht, aber dann habe ich es mir doch „blind“ bestellt . . . .

Und ich muß sagen:
Die Ausgabe hat sich wirklich gelohnt, wunderschöne Muster und Ideen . . .
Und im „Victorian Lace“ ist auch noch ein kleiner Lacekurs enthalten, das ist für einen Anfänger wie mich natürlich sehr praktisch . . . .

Und nun würde ich gerne bei halber Arbeitszeit und dreifachem Urlaub das doppelte Gehalt bekommen, damit ich all die schönen Sachen nachstricken kann . . .
*träum*

Ich muß jetzt ins Büro . . . Geld verdienen . . .
In diesem Sinne
Strickende Grüße,
Celebrin

***************************
Man liebt das,
wofür man sich müht
und man müht sich für das,
was man liebt.
E. Fromm
***************************

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: