Archiv für den Tag: 17. Mai 2010

Wolle kaufen in Berlin – 2010 –

Dieses Frühjahr habe ich wieder einige Woll – Läden in Berlin besucht :-)

Die Masche in Tegel

Ein kleines, aber feines Wollgeschäft, mit einer großen Auswahl an bekannten Wollfirmen, u.a. auch Lang.
Nur leider wird auch hier die Zusammenarbeit mit Drops beendet . . .
Da Die Masche gut über die U6 zu erreichen ist, werde ich mit Sicherheit nicht das letzte Mal dort gewesen sein.
(Und außerdem muß ich zusehen, daß ich meine Stempelkarte voll bekomme ;-) )

Frau Wolle in Steglitz

Auch hier hat der Besuch wirklich Spaß gemacht, die Inhaberin war sehr nett, obwohl ich erst kurz vor Schluß hereingeschneit kam . . . Neben den bekannten Wollfirmen gibt es hier auch noch ein großes Angebot an Noro – Wolle.
Zusätzlich gibt es auch noch Perlen, neben den üblichen Rocailles auch noch viele andere Sorten und Formen.
Auch hier war die Anbindung an die bvg wirklich gut, so daß ich mit Sicherheit nicht das letzte Mal hier war . . .

La Laine Savignyplatz

Von der Haltestelle Savignyplatz liegt in der Kantstraße einige Schritte entfernt das Wollgeschäft „La Laine“ . . .
Auch hier kann ich nur sagen, gerne wieder, ein kleines, aber feines Wollgeschäft.
Und für Farbverweigerer ;-): die Wolle ist hier nach Farben sortiert . . .

Und zum Schluß noch eine Anmerkung:
Es gibt eine neue Seite (hier), auf der ich die Woll – Geschäfte in Berlin zusammengestellt habe . . .

In diesem Sinne,

Einkäufe Berlin

Nun bin ich schon wieder von meinem Kurz – Urlaub zurück . . .
Mehr dazu gibt es, wie immer, in meinem Reiseblog (Edit: 17052010: Ich bin dabei :-) ).
Dieses Jahr habe ich ganz so viel in Berlin eingekauft, was mit Sicherheit daran liegt, daß meine Vorratsecke noch ziemlich gut gefüllt ist.

Hier also meine Woll – Käufe:

Zum Eine dieses wunderschöne Verlaufsgarn von Lang in Pink und in Grau, beide Farben werden wohl zu Tüchern verarbeitet.
Aus dem dunken Türkisgarn wird ebenfalls ein Tuch.
Und das kleine, unscheinbare Knäuel ist von ito, Sensei, eine Seiden-Mohair-Mischung, die ich im handmade gefunden habe.

Dann gab es noch einige Perlen, die ich mit der Strickliesel verarbeiten möchte . . .

Und zum Abschluß noch ein wenig Zubehör:

Diese Karte mußte auch noch mit:

Und dem habe ich nichts mehr hinzuzufügen.
In diesem Sinne,