Archiv für den Monat: November 2020

Stash-Abbau 10/2020

Diesen Monat habe ich recht wenig geschafft.
Aus dem September hatte ich noch folgende Arbeiten offen:

– Ein Teststrick-Projekt für Birgit Freyer ✓
– Ein Paar Spiralsocken für mich ✓
– Ein Paar „Grüne Socken“
– ein KAL von Birgit Freyer „Iliana“
– ein Leuchtturm-Tuch „Nachtschatten“

Davon habe ich im Oktober fertig gestellt:

1. Ein Paar Spiralsocken für mich
Wolle: Opal Neon Pink (Art. 14767, Partie 2466)
Muster: Spiralsocken 4x4x4
Nadeln: KnitPro Cubics in 2,5mm
Verbrauch: 66 Gramm
Für: mich

2. Ein Teststricke für Birgit Freyer
Siehe hier

3. Eine Babymütze nach einem Entwurf von Gerlinde Siss
Wolle: Weiß: Namenslos
Bunt: Regia Summer Sun (04436)
Nadeln: StiNos in 2,5 (Bambus)
Verbrauch: Gramm
Für: mal schauen

Nachweis der verwendete Muster: hier

Somit sind im Oktober 995 Meter auf 175 Gramm verstrickt worden:

Aktuell auf den Nadeln habe ich nun:
– Ein Paar Spiralsocken für mich
– Ein Paar „Grüne Socken“ (NoPurl-Monkey)
– Ein Paar „Grüne Socken“ (River Rapid)
– Einen KAL von Birgit Freyer „Iliana“
– Ein Leuchtturm-Tuch „Nachtschatten“
– Ein Leuchtturm-Tuch „Alexa“
– Einen Pullover „Raglano“

In diesem Sinne,
Strickende Grüße,
Celebrin

Donauwellen

Ein Jahresprojekt hat endlich seinen Abschlussgefunden.
Über ein Jahr hat es gedauert, bis der Cowl beendet wurde, leider zum Nachteil der Wolle. Das vierte Knäuel hat sich leider in Wohlgefallen aufgelöst, so dass nach dem dritten Knäuel abgekettet werden musste.
Vorlage: Donauwellen von Nicolor

Angeschlagen habe ich 312 Maschen und 10 Wiederholungen gestrickt.
Wolle: vermutlich Lana Grossa Merino Superfein Cool Wool Melange in der Farbe 135 lila melange (ich habe keine Banderole mehr)
Nadel: noName 3,5
Verbrauch: 3 Knäuel, ein wenig ist noch übrig geblieben = 134 gr.

Strickende Grüße,
Celebrin

Teststrick – Schaltuch –

Ich durfte für Birgit Freyer ein Tuch teststricken.

Gewählt habe ich Wolle aus meinem Stash:
LanaMerino Lace von Birgit Freyer, Farbe: Grigio Scuro, Partie 3051
Lauflänge: 350m / 50 gr
Gestrickt mit einer Rundstricknadel 4,0
Verbraucht habe ich 93 gr = 651 m.
Ungespannt hat das Tuch eine Größe von

Für den Body habe ich die Reihen 9 -20 7 mal wiederholt.
Danach hatte ich eine Höhe von cm
Die nachfolgenden Reihen habe ich nach Anleitung je einmal gestrickt.

Um eine relativ elastische Randmasche zu bekommen, habe ich die erste Masche jeder Reihe mit einer doppelten Wicklung gemacht, so dass es beim Abstricken eine größere Schlaufe ergibt.

Die LanaMerino Lace war für dieses Tuch keine gute Wahl, da es ein sehr unelastisches Strickbild ergeben hat.
Trotz alledem war es ein angenehmes Muster.

Das Muster gibt es nun als Abo-Tuch für den November 2020, als Kaufversion frühestens in 2 Jahren.

Strickende Grüße,

Stash-Abbau 09/2020

Diesen Monat habe ich netto so viel weniger geschafft, als ich mir vorgenommen hatte.
Aus dem August hatte ich noch folgende Arbeiten offen:

– ein Paar Socken in Größe 32/33 ✓
– ein Paar Socken für die „Grüne Socken“ in 38/39 ✓
– ein Paar Socken in Größe 22/23 ✓
– ein KAL von Birgit Freyer „Iliana“

Davon habe ich im September fertig gestellt:

1. Ein Paar Socken in 24/25
Wolle: Wolle aus dem Stash, ohne Banderole
Muster: Blueberry Waffle
Nadeln:
Verbrauch: 34 Gramm
Für: Tafel Gevelsberg

2. Ein paar Socken in Größe 35/36
Wolle:
Muster: Zöpfli
Nadeln:
Verbrauch: 57 Gramm
Für: Tafel Gevelsberg

Diese Socken sind mit der letzten Lieferung schon auf dem Weg nach Gevelsberg [LINK]

3. Ein paar Socken in Größe 38/39
Wolle: Buttinette. Wollpaket: Triest in der Farbe 1218.05 (Partie 8103)
Muster:
Nadeln:
Verbrauch: 77 Gramm
Für: #ovarsh (Grüne Socken)
Zum ersten Mal habe ich hier die Herzchenferse gestrickt, eine sehr interessante Variante und mit Sicherheit nicht das letzte Mal, dass ich diese Ferse gestrickt habe.

4. Ein paar Socken in Größe 30/31
Wolle: Rote Wolle aus einem Paket inklusive Handarbeitsbuch, helle Wolle aus dem Stash
Muster: Broken Seed Step
Nadeln: StiNo Bambusnadeln 2,5
Verbrauch: Gramm
Für: Tafel Gevelsberg
nach langer Zeit mal wieder mit zwei Farben gestrickt und dann auch noch mit einer Käppchenferse.
Alles in allem bin ich mit dem Ergebnis zufrieden, auch wenn ich das Muster so etwas zu dominat finde.
Fazit: es ist ein schönes Muster, um Sockenreste weg zu stricken, aber mehrfarbige Muster und ich? Wir werden keine Freunde mehr ;-)

Nachweis der verwendete Muster: hier

Somit sind im September 1910 Meter auf 512 Gramm verstrickt worden:

Aktuell auf den Nadeln habe ich nun:
– Ein Teststrick-Projekt für Birgit Freyer
– Ein Paar Spiralsocken für mich
– Ein Paar „Grüne Socken“
– ein KAL von Birgit Freyer „Iliana“
– ein Leuchtturm-Tuch „Nachtschatten“

In diesem Sinne,
Strickende Grüße,
Celebrin