Archiv der Kategorie: Mission: Stash-Abbau

Sockenlieferung für die Tafel in Gevelsberg

Passend zum #Socktober wurden nun die Socken in Gevelsberg bei Manu’s Handarbeiten abgegeben.
Leider ohne mein Beisein, denn beim letzten Besuch war das Geschäft leider geschlossen und nun hat #AndiSja die Übergabe übernommen.

Die Lieferung wurde mit Freude angenommen, das bestärkt mich, weiter zu stricken :-)

Ich habe 23 Paar Socken in den Größen 23 bis 38 in die „Wundertüte“ getan, gestrickt über die letzten Monate.

Nachtrag:
die beiden Paare sind nach dem „Gruppenphoto“ fertig gestellt worden, hier sind die beiden Nachzügler:

Es warten noch einige Knäuele Sockenwolle in meinem Stash drauf, zu warmen Socken verstrickt zu werden, also werde ich weiter die Nadeln schwingen :-)
Strickende Grüße,
Celebrin

Mission: Stash-Abbau 08/2019 und 09/2019

Der August stand dieses Jahr komplett im Zeichen des Stash-Abbaus und des karitativen Strickens.
Wir sind dieses Jahr mit der Lieferung für die Tafel in Gevelsberg etwas in Verzug und so habe ich im August noch einmal fleißig gestrickt.

Verstrickt wurden: 1172m auf 279 Gramm.
Aus dieser Menge wurden 6 Paar Socken und 2 Mützchen (nach einer Anleitung von Gerlinde Siss).

Gestrickt wurde unterwegs und zuhause, mit unterschiedlicher Wolle und Nadeln, deshalb kann ich hier keine näheren Angaben machen.

Im September habe ich mich dann zuhause vor allem dem Schal Milla gewidmet, unterwegs ist nur ein Paar Socken fertig geworden.
Verstrickt wurden 806m auf 141 Gramm.

Strickende Grüße,
Celebrin

Socken 16/2019 und 18/2019

[Werbung, da Markennennung]
Dieses Paar Spiralsocken ist für mich, es sollten Socken für den Sommer werden, deshalb habe ich eine Mischung mit Bambus (Viskose) gewählt, außerdem habe ich das erste Mal mit meinem neuen Nadelspiel HiyaHiya Sharp gestrickt.

Die Färbung ist seltsam, der dunkle Streifen stört doch ein wenig das Gesamtbild. Die Wolle ließ sich angenehm verstricken, aber die Verzwirnung ist nicht immer gleichmäßig und leider gibt es auch im weiteren Verlauf immer wieder Schleifen und Knötchen, die den Strickfluss stören, da die Wolle sich nicht flüssig aus dem Knäuel löst.

Die Nadeln sind, wie der Name schon sagt: spitz.
Sie sind angenehm leicht und es lässt sich gut mit ihnen stricken.
Ob sie allerdings zu meinen Lieblingsnadeln werden und ob sie meinen „Verbiegekünsten“ widerstehen können, kann ich jetzt noch nicht sagen.

Wolle: gründl „Mosca“ Sockenwolle, Farbe 08, Partie 10832 (Zusammensetzung 45% Viskose, 40% Wolle, 15% Polyamid)
Nadeln: HiyaHiya Sharp 2,5mm
Maschenzahl und Wiederholungen: 64 bei Wiederholungen
Verbrauch: 62 gr.

Und aus der restlichen Wolle ist ein Paar Kindersocken geworden.
Größe: 24/25
Verbrauch: 34 Gramm
Muster: Zöpfli.
Bestimmt für die Tafel Gevelsberg.

Strickende Grüße,
Celebrin

Mission: Stash-Abbau 07/2019

Im Juli 2019 habe ich
823m auf 196gr verstrickt.
Das Ergebnis sind drei Paar Socken in unterschiedlichen Größen und eine Kindermütze nach der Vorlage von Gerlinde Siss:
– Dankeschön-Socken (Details hier)
– Spiralsocken für mich
– Socken für karitative Zwecke (Details hier)

Strickende Grüße,
Celebrin

Socken 17/2019

Auch dieses Paar Socken geht wieder an eine karitative Einrichtung.

Wolle: Schachenmayr/Regia Allround Color, Farbe 06661, Partie 33210
Nadeln: 2,5 Stino-Bambusnadeln
Muster: Waffel-Muster
Größe: 40/41
Verbrauch: 64 gr.

Und aus der Restwolle ist dann noch eine Babymütze nach Gerlinde Siss entstanden.
Nadeln: 2,5 Stino-Bambusnadeln
Verbrauch: 16gr.

Strickende Grüße,
Celebrin

Mission Stash-Abbau 2018

Ich hoffe, im neuen Jahr wieder mehr wollen zu können und weniger müssen zu müssen
(Hans Klein)


In 2018 habe ich, nach Auswertung meiner internen Statistik, doch recht viel gestrickt. Auch wenn ich zeitweise das Gefühl hatte, das ich nicht so recht vorwärts kam.

Hier nun die „nackten“ Zahlen:
Ich habe 62 Projekte beendet. (Die angefangenen Projekte werden dann erst in 2019 gezählt ;-) )
Dabei habe ich 2546 Gramm Wolle verarbeitet, von Lace bis 6fach-Wolle.
Umgerechnet sind das 10903 m.

2019 stehen einige Großprojekte an, ich habe mir fest vorgenommen, mich wieder mal an das Jacken- und Pulloverstricken zu wagen. Und somit passt ja auch der Spruch von Konfuzius, den ich mir als Jahresmotto 2019 ausgesucht habe:

Der größte Ruhm liegt nicht darin, niemals zu fallen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen, wenn man gescheitert ist.

In diesem Sinne,

Erwartungsvolle Grüße,
Celebrin

Mission: Stash-Abbau

Jede Handarbeiterin kennt wohl das Problem :-)

Dieses Knäuel muss noch mit, auch wenn ich in dem Moment überhaupt keine Ahnung habe, was ich daraus arbeiten möchte.

Und so hat sich im Laufe der Jahre einiges an Resten und auch ganze Knäuel angesammelt, die dringend verarbeitet werden wollen.

Und so habe ich nun die Mission: Stash-Abbau gestartet.

1. Projekt:

Eine fröhliche Socken Wolle, die sich für mich aber aufgrund der Blockbildung  als unstrickbar erwiesen hat. Somit ist diese Wolle nun zu Kindersocken und Kindermützen verarbeitet worden.
Die Socken gehen nun nach Gevelsberg zur Tafel und die Mützen gehen an Aline Roith  :-)

Ich hoffe, sie gefallen dem Empfängern . . . .

Wolle: Schoeller Stahl, Fortissima Color, Farbe 0348, Partie 31874
Nadelstärke: 2,5 mm

Mützen nach einer Anöeitung von Gerlinde Siss

Mützen nach einer Anleitung von Gerlinde Siss

Socken
Socke links: einfaches Flechtmuster
Socke rechts: Kaffeeböhnchen

 

Mission: Completed :-)

In diesem Sinne,

Strickende Grüße,

Celebrin