Archiv der Kategorie: Auf Reisen

Berlin im Sommer 2014

Meine Tage in Berlin waren dieses Jahr wunderschön, ich habe alte Freunde wieder getroffen, habe Ruhe gefunden und das alles wurde auch noch von wunderschönem Spät – Sommer – Wetter gekrönt.

Nur leider waren die 4 Tage viieel zu kurz, aber es war ein kurzes Atem holen :-)

Hier nun meine Photos der 4 Tage, einmal vom Schlosspark von Schloss Charlottenburg und dann der Jüdische Friedhof Weißensee.

Und wer mir sagen kann, wo das letzte Photo gemacht wurde, der bekommt eine Belobigung und einen „Gummipunkt“ ;-)

Startseite » Berlin im Sommer 2014 » Berlin im Sommer 2014
Berlin_Fundstuecke_01.jpg
Berlin_Fundstuecke_01.jpg
Charlottenburg_01.jpg
Charlottenburg_01.jpg
Charlottenburg_02.jpg
Charlottenburg_02.jpg
Charlottenburg_03.jpg
Charlottenburg_03.jpg
Charlottenburg_04.jpg
Charlottenburg_04.jpg
Charlottenburg_05.jpg
Charlottenburg_05.jpg
Charlottenburg_06.jpg
Charlottenburg_06.jpg
Charlottenburg_07.jpg
Charlottenburg_07.jpg
Charlottenburg_08.jpg
Charlottenburg_08.jpg
Weissensee_01.jpg
Weissensee_01.jpg
Weissensee_02.jpg
Weissensee_02.jpg
Weissensee_03.jpg
Weissensee_03.jpg
Weissensee_04.jpg
Weissensee_04.jpg
Weissensee_05.jpg
Weissensee_05.jpg
Weissensee_06.jpg
Weissensee_06.jpg
Weissensee_07.jpg
Weissensee_07.jpg
Weissensee_08.jpg
Weissensee_08.jpg
Weissensee_09.jpg
Weissensee_09.jpg
Weissensee_10.jpg
Weissensee_10.jpg
Weissensee_11.jpg
Weissensee_11.jpg
Weissensee_12.jpg
Weissensee_12.jpg
Weissensee_13.jpg
Weissensee_13.jpg
Weissensee_14.jpg
Weissensee_14.jpg
Weissensee_15.jpg
Weissensee_15.jpg
Weissensee_16.jpg
Weissensee_16.jpg
Weissensee_17.jpg
Weissensee_17.jpg
Weissensee_18.jpg
Weissensee_18.jpg
Weissensee_19.jpg
Weissensee_19.jpg
Weissensee_20.jpg
Weissensee_20.jpg

 

 

Liebe Grüße,

Celebrin

Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.
Augustinus Aurelius

Borkum – Urlaub 2013

borkum

Mein Borkum – Urlaub :-)

Inselbummeln :-)
Mein Weg führte mich an der Küste vorbei, vom Nordstrand zum Südstrand.
Von dort zum alten Leuchtturm mit Teilen des alten Inselfriedhofs.
Nach einer Stärkung im sehr schönen Cafe „Lüttje Toornkieker“ ging es dann zurück zum Hotel :-)


Borkum01 at EveryTrail
EveryTrail – Find hiking trails in California and beyond

eine kleine Wanderung von 10km
(die letzten Kilometer sind der Tatsache geschuldet, daß der Bus, der mich heimbringen sollte, mir vor der Nase weg gefahren ist. Da ich bei leichtem Regen auch nicht warten wollte, blieb mir nicht viel anderes übrig . . . )



Borkum02 at EveryTrail
EveryTrail – Find the best hikes in California and beyond

Leuchtturm – Impressionen
An einem Tag habe ich die beiden Leuchttürme der Insel besucht.
Und wer mich kennt, weiß, daß Leuchttürme und andere Türme mich immer wieder reizen, um die Landschaft aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten . . .
Wie viele Stufen ich an diesem Tage geklettert bin?
Das kann ich nicht sagen, aber es waren viele . . .
Hier nun einige Impressionen „Borkum von etwas weiter oben“



Die Greune Stee
Mein Ausflug in den „Greune Stee“, hier habe ich die richtige Abzweigung verpasst und habe die Tour nur unwesentlich verlängert :-)


Borkum03 at EveryTrail
EveryTrail – Find hiking trails in California and beyond

Inselimpressionen
Und hier noch, bunt durcheinander, einige Inselimpressionen von den anderen Tagen :-)


Borkum_ende

Fußgänger und Radfahrer

Mein Urlaub auf der Insel hat mich ja ein wenig entschleunigt ;-), ich muß es ja zugeben . . .
Aber was mich immer wieder auf’s Birkenbäumchen ^^ gebracht hat, ist das Verhalten mancher Radfahrer . . .
O.k., als Fußgänger könnte ich immer noch ins Gebüsch springen, aber das ist letztlich nicht der Weisheit letzter Schluss.
Also liebe Radfahrer:
– wenn ihr von hinten angeradelt kommt, wäre ein kurzes Klingelzeichen wirklich nett
(Ich habe keine Augen am Hinterkopf und außerdem hängen da Haare drüber^^)
– der Partner verlässt euch nicht, wenn ihr mal nicht nebeneinander fahrt, ihr dürft mich auch gerne hintereinander überholen
(Nach dem ersten Schrecken s.o. zeigt die Erfahrung, dass meistens noch mindestens ein Radler hinterher kommt)
– und noch mal eine kleine Verkehrskunde:
dieses Verkehrszeichen bedeutet:
239SonderwegFugnger
nur Fußgänger, Radfahrer haben zu schieben (wird schon seinen Grund haben ^^),

 

 

dieses Schuld bedeutet:
240-gemeinsamer-fuss-und-radweg
Fußgänger und Radfahrer teilen sich den Weg, die Bedeutung liegt auf „teilen“.
:-)

 

 

In diesem Sinne,
Celebrin

Passagiere von Fähren und Flugzeugen

Sind schon etwas Besonderes :-)
Nicht nur, dass sie ihr Leben und ihre Sicherheit einem wildfremden Menschen anvertrauen (ja, das machen auch die Benutzer von Bus und Bahn).
Nein, kaum ist der Zielort auch nur annähernd in Sicht, bzw. der Flieger gelandet, stehen doch schon eine erquickliche Anzahl von Passagieren im Gang, mit Gepäck und warten auf den Ausstieg.
Was sich gerade beim Flugzeug oder der Fähre als kompliziert erweist ;-)
Nun denn, vielleicht sind das ja alles passionierte Busfahrer, die im Umstieg besser geübt sind, als ich.
So ein Verhalten kann man dann natürlich im Urlaub nicht einfach abschalten ^^
In diesem Sinne,
Celebrin
Hat ihren Zug trotz „Trödelei“ noch mitbekommen :-)

Menschen im Hotel

Ich bin in den letzten Jahren immer mal wieder in Hotels gewesen, zu 90% auf Erholungssuche.
Frühstücksräume sind immer wieder ein interessantes Thema:
– ähnlich dem Badehandtuch auf dem Liegestuhl werden auch im Frühstücksraum Besitzansprüche gestellt („wir haben hier gestern auch schon gesessen . . .“)
– auch wenn man den Tischnachbarn erst seit ein paar Tagen kennt, werden Familiengeschichten, Krankheiten, und auch Eigentumsverhältnisse samt Geldverstecke ausgetauscht.
Merke: Böse Menschen sitzen nicht im Frühstücksraum ^^
– Alleinreisende bekommen mitleidige Blicke und den Einzeltisch . . . Immer noch

In diesem Sinne,
Celebrin auf Reisen