Archiv für den Monat: Oktober 2010

Perfekte Tage

sehen für mich anders aus . . .
Erst habe ich gestern Morgen meinen Rechner ins Nirwana geschickt . . .
Als ich ihn dann gestern Mittag wieder ans Laufen bringen wollte, war die Partition beschädigt . . .
Also neu formatieren und dann das Betriebssystem neu installieren . . .
Das Betriebssystem war dann (gefühlt) im Jahre 2007 stehen geblieben . . .
Nun also die Gewissensfrage: Den Rechner neu aufsetzen, ohne zu wissen, ob die Festplatte nicht doch einen Schaden hat? Oder gleich einen neuen Rechner kaufen . . .
Ich habe mich für die zweite Variante entschieden . . .
Und somit werde ich dann an diesem langen Wochenende damit beschäftigt sein, meinen neuen Rechner einzurichten . . .
Manchmal kommt es anders . . . und zweitens als frau denkt.
Durch den Crash habe ich meine gesamten Mails verloren . . . aber zum Glück alle wichtigen Daten (Strickmuster ^^) behalten . . .

Zum allerbesten Schluß habe ich dann gestern Abend noch eine Knitpicks Acrylnadel geschafft . . .
Da war es für mich Zeit, ins Bett zu gehen ^^ und diesen Tag abzuschließen . . .

So, das hatte jetzt, nur am Rande, mit Stricken zu tun, aber ich mußte das jetzt mal loswerden ;-)

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht

Die Verstrickte Dienstagsfrage 42/2010

Das Wollschaf fragt:
Garne und Handarbeitszubehör wird immer mehr über das Internet verkauft. Warum bestellst du online? Worauf kommt es dir bei der Kaufabwicklung an? Wie findest Du es z.B., wenn du dich ggf. registrieren musst, um eine Bestellung zu tätigen? Wie lang darf die Wartezeit vom Bestellen bis zum Eintreffen der Ware für dich sein, ohne deine Geduld auf die Folter zu spannen?

Ich bestelle vor allem besondere Garne online, da man zum Beispiel Lacegarne oder besondere Wollmischungen nicht im Einzelhandel bekommt.
Bei der Kaufabwicklung kommt es mir vor allem auf den Service und auch den persönlichen Kontakt an. Zum Service gehört für mich auch die Zahlungsbedingungen, die Möglichkeit, an verschiedene Adressen zu schicken oder auch Teillieferungen anzugeben.
Und daß ich mich registrieren muß, finde ich in Ordnung, denn schließlich geht es ja auch um ein geschäftliches Verhältnis.
Die Wartezeit:
Wenn mir bei der Bestellung gesagt wird: Lieferzeit xx Tage, dann ist das o.k.
Wenn ich aber etwas bestelle und ich bekomme keine Rückmeldung, warum meine Waren trotz Bezahlung nicht auf den Weg gebracht werden, werde ich undörnig und das kann bei mir schon das Ende der Geschäftsbeziehung bedeuten . . .
(Aber das ist auch im richtigen Leben so . . . wo ich mich nicht willkommen fühle, kaufe ich auch nicht ein ;-) )

Liebe Grüße,
Celebrin

Also

eigentlich stricke ich im Moment fleißig . . . und ich habe auch schon das ein oder andere Projekt in der Zwischenzeit beendet.
Aber . . . .
Smilie from www.bsmilies.de

bei diesem Wetter und den dazugehörenden Lichtverhältnissen ist es mir leider nicht möglich, anständige Photos zu machen

In der „Photo Warteschleife“ stehen zur Zeit:
Die Stola „Bella Rogue“ von Birgit
Das Tuch „Trinity“
Das Tuch „Magellan“

In der Hoffnung auf einige klare Tage,

Ein Geburtsbild

für den ersten Enkel einer Freundin.
Die Vorlage ist nach einer Zeichnung von Helme Heine und im rico Heft No. 77 (Freunde) zu finden.
Gestickt ausnahmsweise mit Anchorgarn, auf einem wollweissen Zählstoff.

Den Namen und die persönlichen Daten habe ich, klar, unkenntlich gemacht ;-)

Ich hoffe, es gefällt . . . .

Liebe Grüße,
Celebrin

Etwas lernen und mit der Zeit darin immer geübter werden, ist das nicht auch eine Freude?
Konfuzius, (551 – 479 v. Chr.),
chinesischer Philosoph

Wieder zuhause

und doch habe ich dieses Jahr nicht ganz sooo viel Wolle aus Berlin mitgebracht . . .

In diesem Beutel verstecken sich zwei Knäuel Centolavaggi, 3 Knäuel vom Regia Extra Twist Merino für das „Birgittuch“ :-) und noch Wolle für zwei Halsschmeichler . . .

Und hier ist meine bescheidene Auswahl an Perlen dieses Jahr:

Gestrickt habe ich auch, aber da ist das Tuch nicht fertig geworden, Bilder gibt es nach der Fertigstellung :-)

Liebe Grüße,