Archiv für den Monat: August 2009

Meine Garne

für die Windsbräute von Moni’s Klabauerwolle . . .

Links: Schoppel Admiral, Bambus Seide
Mitte Regia Hand-Dyed in Amethyst
Rechts: Regia Hand-Dyed in Rubin
Das rechte Knäuel ist für meine Mutter, da wird die Steife Brise raus . . .

So, bei den ganzen Aufträgen muß ich mich mal langsam wieder ans Stricken machen . . .
In diesem Sinne,
Strickende Grüße,
Celebrin

Etwas lernen und mit der Zeit darin immer geübter werden, ist das nicht auch eine Freude?
Konfuzius, (551 – 479 v. Chr.),
chinesischer Philosoph

Wintermütze – Nr. 2

Eine weitere Mütze für den Winter habe ich mit meiner „Urlaubswolle“ angeschlagen . . .
Dieses Mal ist wieder ein Original Drops Muster für die Drops Alpaca Wolle gewesen, so daß ich nicht rechnen mußte :-)
Das Muster gibt es auf der Webseite vom Drops Garnstudio, die Wolle habe ich von Mariannes Wolle.
Leider bin ich mit meiner Maschenprobe nicht hingekommen, und so mußte ich bei den Wiederholungen des Rapports von der Vorlage abweichen.

Wolle: Drops Alpaca in Dunkelblau

Strickende Grüße,
Celebrin

Etwas lernen und mit der Zeit darin immer geübter werden, ist das nicht auch eine Freude?
Konfuzius, (551 – 479 v. Chr.),
chinesischer Philosoph

Vivienne 160 – 200

Hier also nun der fünfte Abschnitt von meiner schönen Vivienne . . .
So langsam neigt sich das Muster dem Ende entgegen, aber ich habe noch sooo viel Wolle übrig . . .
Ich denke einmal, ich werde wohl noch einige Reihen weiter stricken . . . . wir werden sehen . . .

Strickende Grüße,
Celebrin

Etwas lernen und mit der Zeit darin immer geübter werden, ist das nicht auch eine Freude?
Konfuzius, (551 – 479 v. Chr.),
chinesischer Philosoph

Das dmc Herz

wächst langsam aber beharrlich.
Hier also nun das Bild mit dem zweiten Teilstück:

Stickende Grüße,
Celebrin

Etwas lernen und mit der Zeit darin immer geübter werden, ist das nicht auch eine Freude?
Konfuzius, (551 – 479 v. Chr.),
chinesischer Philosoph

Hmm

Gefunden bei Ina

Eigenschaften:

Abenteuerlust, Unternehmergeist, Mut, Risikobereitschaft, Leichtsinn, Kontrollverlust, Arroganz

Der Eremit (Der Einsiedler) steht dem Reisenden mit Rat zur Verfügung, und ist gleichzeitig Hinweis auf die Möglichkeit, Erkenntnis nicht (nur) durch Handeln, sondern (auch) durch Kontemplation zu gewinnen. Der Eremit basiert seine Lösungsansätze auf Verstand und Weisheit. Probleme werden durch das besonnene Vorgehen vermieden.

Wenn dem so ist };-),
Gruß,
Celebrin

Handschuhe Stricken – eine Tabelle

Beim letzten Paar Handschuhe bin ich bei den Fingern „ein wenig“ ins Schwimmen gekommen, da ich eine vollkommen andere Wolle und somit auch Maschenprobe als in den allgemeinen Tabellen abgegeben, hatte.

Nun hatte ich letztens zu viel Zeit (Danke an meinen Arzt, der von einer effektiven Terminvergabe noch meilenweit entfernt ist }:-/) und habe somit mal anhand von Standardtabellen die Beziehungen ausgerechnet.
Aus diesen Werten habe ich eine Tabelle zusammen gestellt, mit der sich nach den angeschlagenen Maschen und der Handschuhgröße die Maschenzahl der einzelnen Finger berechnen lassen.

Maschenplaner Handschuhe Tabelle.pdf
Die Tabelle habe ich auch als Exceltabelle oder im Openoffice Format abgespeichert.
Falls also jemand dieses Format haben möchte . . . .

Handschuhe stricken Erläuterungen

Nobody’s perfect . . . sollten noch Fehler in der Tabelle sein, würde ich mich freuen, wenn ihr mir Bescheid gebt . . .

Liebe Grüße,
Celebrin

P.S. Den zweiten Handschuh habe ich dann mit den Werten aus meiner Tabelle gestrickt . . .

Wollschaf 35/2009

Das Wollschaf fragt heute:
Tammina würde gerne wissen, wie lange Ihr Eure Strickzeitschriften aufbewahrt: Nur für die Saison, ein Jahr oder länger? Werden aussortierte Hefte weggeworfen, verkauft oder verschenkt?
Archiviert Ihr einzelne Anleitungen aus Heften?

Herzlichen Dank an Tammina für die heutige Frage!

Irgendwo müssen noch meine allerersten Strickzeitung herum liegen, ich glaube die Zeitschriften hießen damals „Nicole“?
Da ich meistens die Zeitschriften nur der Muster und Anregungen wegen kaufe, würde ein Archivierung reichen, aber ich kann mich nun mal nicht trennen *seufz*
Sollte ich dennoch mal Zeit und Muße zum Aussortieren habe, würde ich die alten Schätzchen erst einmal hier anbieten, ehe ich sie dann schweren Herzens ins Altpapier geben würde . . .
Das gleiche Dilemma habe ich auch mit meinen Stickzeitschriften, da sind auch einige Schätzchen bei . . .

Liebe Grüße,
Celebrin

Etwas Warmes

für den Winter . . .
Mein kip Projekt 05/2009 war eine Mütze aus Drops Wolle (aus der Urlaubswollen Bestellung ^^) . . .
Muster: Baroness Beret, gefunden bei ravelry.
Gestrickt mit Drops Alpaca, Farbe 506 (Schiefergrau) (passend zum TD?)
Nadeln: wie in der Anleitung angegeben:

Da die Wolle allerdings etwas dünner als in der Anleitung angegeben war, ist, habe ich Chevron Rapport dreimal gestrickt.
Und nun passt die Mütze optimal.
Hier ein Bild ohne Kopf:

Und hier einmal mit Kopf . . .

Strickende Grüße,
Celebrin

***************************
Man liebt das,
wofür man sich müht
und man müht sich für das,
was man liebt.
E. Fromm
***************************

Vivienne 120 – 160

Im Moment habe ich einen „Vivienne Flow“ ;-) und das muß ich ausnutzen . . .
Und somit habe ich auch meinen vierten Abschnitt gestern Abend fertig genadelt . . .

Allerdings passt das Tuch schon nicht mehr auf die Unterlagen, deshalb gibt es ab jetzt nur noch „Abschnittsbilder“, erst zum Schluß gibt es dann wieder ein Gesamtbild . . .

Vielleicht schaff ich es ja noch bis . . . . fertig zu werden ;-)

Strickende Grüße,
Celebrin

***************************
Man liebt das,
wofür man sich müht
und man müht sich für das,
was man liebt.
E. Fromm
***************************

Ein Herz

für mich . . .
Ich liebe diese Verlaufsgarne, bei denen sich der Effekt erst beim Sticken ergibt.
Dieses Herz ist von dmc und es ist gestickt mit dmc Garn. Der Stoff ist mit silberfarbenen Lurex durchwirkt . . .

Und so soll es einmal aussehen:

Aber da ich das Herz im „Folterstich“ arbeite (einfädig über einen Gewebefaden), gibt es auch hier immer mal wieder ein neues Bild :-)

Hier also nun das erste Teilstück:


(es gibt keine größeres Leid . . . .)

In diesem Sinne,
Stickende Grüße,
Celebrin

***************************
Man liebt das,
wofür man sich müht
und man müht sich für das,
was man liebt.
E. Fromm
***************************